Corona-Tagebuch

Freitag, der 15.01. 2021

Heute haben wir uns auf eine Weide begeben und Schafe getrieben.

Gut, die Weide haben wir uns im Geiste vorgestellt und die Schafe waren nur ein Schaf und das war nicht weiß, sondern rot / schwarz und hatte keine Beine.

Aber es hat riesigen Spaß gemacht und es konnte viel gelacht werden.

Am Vormittag wurde es draußen etwas weiß, was einigen der bei uns lebenden Menschen den Winter von “Früher” in Erinnerung rief.

Die Erinnerung an Schlittenfahrten und Schneeballschlachten ließen hin und wieder die Augen leuchten.

 

 

Donnerstag, der 14.01.2021

Heute war ein etwas turbulenter Tag.

Einige von Ihnen werden es gemerkt haben, die Technik hat versagt. Wir waren telefonisch nicht erreichbar.

 

Die bei uns lebenden Menschen hat es nicht gestört und es wurde sich schwungvoll mit dem Schwungtuch bewegt.

 

Auch gab es wieder Spiele, Gedächtnistraining, und natürlich Spaziergänge

 

 

Mittwoch, der 13.01.21

Spielen war heute das Hauptthema.

„Mensch ärgere dich nicht“ und zwischendurch ein wenig naschen.

Bewegungsrunde mit dem Ball, ohne naschen.

 

 

Dienstag, der 12.01.21

Die bei uns lebenden Bewohner freuten sich über einen Spaziergang. Bewegung war an anderer Stelle gefragt. Mit verschiedenen Hilfsmitteln wurden die Arme und Beine bewegt.

 

Das Gedächtnis kam auch nicht zu kurz, einige der bei uns lebenden Menschen überlegten sich, wie wir ihnen das Leben verschönern können. Wünsche wurden geäußert und Anregungen gegeben.

 

 

Montag, der 11.01.2021

Auch heute ist die Impfung noch ein Thema.

Allen bei uns lebenden Menschen geht es gut, sie haben die Impfung gut überstanden.

 

 

Sonntag, der  10.01.2021

Die Aufregung stand heute bei  uns allen im Vordergrund. Trotzdem lief alles in einer entspannten Stimmung und ruhigen Atmosphäre ab.

 

Es kamen zwei Ärzte und zwei Helfer aus dem Mobilen Impfteam zu uns. Sie klärten die Bewohner*innen in 10er Gruppen auf und führten dann die Impfungen durch. Mit den restlichen Impfdosen – konnten dann auch einige Mitarbeiter*innen geimpft werden.

 

Den Ärzten gegenüber äußerten viele Bewohner*innen, dass Sie froh sind, dass die Impfung endlich durchgeführt wurden. Bei allen besteht die Hoffnung, dass wir so irgendwann in die Normalität zurückkehren können und sie ihre  Zu-/Angehörigen endlich wieder öfter sehen dürfen.

 

Ein großer Dank geht an alle Kolleg*innen, welche für einen reibungslosen Ablauf sorgten und auch in Ihrer Freizeit weiterhin zur Verfügung standen, um sowohl die Ärzte als auch die bei uns lebenden Menschen zu unterstützen. Ohne das vorbildliche Engagement wäre es uns nicht möglich gewesen, den Impftag im Uhlenspeegel so erfolgreich durchzuführen.

 

 

Samstag, der 09.01.2021

Das Wetter läd zum Spielen ein.

In allen Häusern wurden die Brettspiele hervorgeholt.

Spielen macht Spaß, gewinnen auch, verlieren...

 

 

Freitag, der 08.01.2021

Heute kam endlich der ersehnte Anrufe, auf den wir wohl alle schon lange gewartet hatten.

Das Impfteam meldete sich für Sonntag, den 10.01.2021 an. Sponntan stand also am Freitag für einige Mitarbeiter*innen noch einiges mehr an Arbeit an. Es mussten Medikamenten- / und Diagnoseblätter für jede/n Bewohner*innen ausgedruckt und entsprechend gekennzeichnet werden.

 

 

Donnerstag, der 07.01.2021

Heute war es soweit, Weihnachten ist vorbei, die Tannenbäume wurden abgeschmückt. Einige der bei uns lebenden Menschen waren traurig, andere waren der Meinung, es sei ja nun auch mal genug mit Weihnachten.

 

Und es wurde gebacken. Allen hat der Zitronenkuchen sehr gut geschmeckt.

 

 

Dienstag, der 05.01.2021

In gemütlicher Runde wurden Geschichten und Märchen vorgelesen. Einige, der bei uns lebenden Menschen, hatten dadurch viele Erinnerungen an ihre eigene Kindheit aber auch an die Kindheit ihrer Kinder. Zwischen den Geschichten konnte einiges erzählt werden.

 

 

Montag, der 04.01.2021

Heute ist für alle ein aufregender Tag.

Wir begrüßen unsere 11 neuen Mitarbeiter. Wir dürfen uns über Verstärkung in sämtlichen Bereichen freuen.

 

 

Samstag, der 02.01.2021

Heute wurde zusammen mit den bei uns lebenden Menschen ein Plakat mit Wünschen für das neue Jahr erstellt. Da kam echt einiges zusammen, vor allem wünschen wir uns alle Gesundheit.

 

 

Freitag, der 01.01.2021

Als Start ins neue Jahr erhalten alle Rollatoren in allen Häusern ein Band, damit die Bremsleitungen nirgends hängenbleiben. Die Besitzer der Wagen haben sich gefreut und fanden die Idee sehr praktisch.

 

 

Donnerstag, der 31.12.2020

Viele Bewohner sagten, dies sei -mit Abstand- der schönste Silvester seit langem gewesen, den sie hier erlebt hätten.

Es gab Tombola, Musik, Tanz…und Geselliges Beisammensein

 

 

Mittwoch, der 30.12.2020

Die bei uns arbeitenden Menschen und die bei uns lebenden Menschen haben heute die Weihnachtliche Deko gegen etwas winterliches ausgetauscht.

Frischer Wind für das neue Jahr.

 

 

Dienstag, der 29.12.2020

Zusammen mit den bei uns lebenden Menschen haben wir uns heute ausgiebig um die Pflanzenpflege gekümmert.

 

 

Montag, der 28.12.2020

Erster Tag zwischen den Jahren.

Zwischen den Jahren wollen wir es ruhig angehen. So wurde für einige der bei uns lebenden Menschen eine Geschichte vorgelesen. Für andere hieß es hingegen, wir fordern unseren Kopf, mit Lückentexten und Sprichwortraten gabe es einiges zu lachen.

Am Nachmittag haben wir dann die Kalender für das Jahr 2021 ausgepackt. Zusammen wurde philosophiert, was im nächsten Jahr alles auf uns zu kommt.

Nicht nur die bei uns lebenden Menschen, sondern auch die bei uns arbeitenden Menschen hoffen darauf, dass wir einiges nachholen können, was in diesem Jahr verpasst wurde.

 

 

Freitag, der 25.12.2020

Alle lassen das schöne Fest und das Erlebte nachklingen. In Gesprächen wird die Begeisterung für die Feier am gestrigen Tag deutlich. Aber auch Freude macht müde und so ist heute ein ruhiger, besinnlicher 1. Weihnachtstag.  Mit Geschenken zum spielen, das überlassen wir der jüngeren Generation.

 

 

Donnerstag, der 24.12.2020

 

Weihnachten im Uhlenspeegel

 

Heiligabend war sehr schön.

Die bei uns lebenden Menschen haben sich sehr über die Feier am Heiligabend gefreut.

Es wurde gesungen, Geschichten vorgelesen und Gedichte aufgesagt.

Sehr emotional wurde es bei der Bescherung.

Wir können ohne zu übertreiben sagen: “ Alle Bewohner waren glücklich”.

 

In vielen Gesprächen tauchten Kinder auf, wie sie den Weihnachstmann erlebten… Und was dabei so alles passieren kann.

Viele Kinder wundern sich z.B. über die Schuhe des Weihnachtsmannes, welche ihnen bekannt vorkommen. Und das über viele Generationen. Dass sich der Weihnachtsmann da noch keine Alternative überlegt hat…

 

 

Mittwoch, der 23.12.2020

Heute Vormittag wurden die letzten Weihnachtsbäume fertig geschmückt.

Und während im Hintergrund Weihnachtslieder liefen, kamen bei dem einen oder anderen bei uns lebenden Menschen Erinnerungen hoch.

Und aus Erinnerungen entstehen Geschichten, sodass die eine oder andere erzählt wurde.

Am Nachmittag gab es für die bei uns lebenden Menschen Bratapfel.

 

 

Dienstag, der 22.12.2020

Nachdem gestern die Weihnachtsbäume in unseren Gemeinschaftsbereichen aufgestellt wurden, haben heute die bei uns lebenden Menschen angefangen diese zu schmücken.

 

 

Samstag / Sonntag, der 19./20.12.2020

Bei strahlendem Sonnenschein wurden am Wochenende in kleinen Gruppen Spaziergänge gemacht.

Das Duftpotpourrie fand großen Anklang.
Probieren Sie es doch mal aus.

Was brauche ich:
Glas mit Deckel
Orangen
Zimtstangen
Gewürznelken

Orangen in Scheiben schneiden und ins Glas legen, eine Stange Zimt und Gewürznelken dazu geben.
Das Glas mit sehr heißem Wasser auffüllen.
Fertig!

Weihnachtlicher Duft wird verströhmt.
Wenn das Glas abgekühlt ist, Deckel drauf und in den Kühlschrank stellen.
Bei Bedarf rausholen, Glas in der Mikrowelle erhitzen und schon duftet es
wieder.

 

 

Freitag, der 18.12.2020

Alle Neune!!!
Unsere sportliche Aktivität für heute: Kegeln
Hier ging es aber nicht nur um den Spaß, hier ging es auch um die Ehre.
Und ob Gewinner oder Verlierer, für alle gab es am Ende einen kleinen Preis.

Beim Gedächtnistraining wurden Sprichwörter in Erinnerung gerufen.

Der bunte Luftballon verursachte eine Menge Spaß.
Wer schafft es, den Ballon am Höchsten zu schlagen.
Oberstes Ziel war jedoch, der Ballon darf den Boden nicht berühren.
 

Allen Angehörigen und Lesern einen schönen 4ten Advent.

 

 

Donnerstag, der 17.12.2020

Heute wurde es wieder kreativ.
Unser heutiges Motto: " Bilder in Öl bzw. der besondere Bilderrahmen"
Tierbilder in ein Glas platzieren, mit Speiseöl vollgießen, dann luftdicht verschließen.
Das Öl ergibt eine schöne Vergrößerung und einen herrlichen Glanz.
Die bei uns lebenden Menschen hatten sehr viel spaß daran.

In einem anderen Bereich wurde zusammen mit Katharina der Kopf angestrengt.
Alles rund um den Winter wurde in Erinnerung gerufen.

 

 

 

Mittwoch, der 16.12.20

Nachrichten aus der Umgebung aber auch aus aller Welt, weckten heute das Interesse einiger der bei uns lebenden Menschen.
Was steht in den Zeitungen und was berichten die Nachrichtensender?
Wie ist meine eigene Meinung zu den einzelnen Themen?

An anderer Stelle wurde gespielt.

 

 

 

Dienstag, der 15.12.2020

Was steckt in mir?
Nudeln und Reis ist die Antwort.
Mit Nudeln und Reis haben einige der bei uns lebenden Menschen kleine Säckchen zum fühlen und greifen befüllt.
Andere bei uns lebende Menschen haben gefühlt und einigen ist es gelungen, zu erraten was im Säckchen steckt.
Illustrierte regten an, sich über König und Co. zu unterhalten.
Frei nach dem Motto, ein bisschen Tratsch muss sein.

 

Und es wurden vereinzelnt Weihnachtsgedichte geübt.

 

 

 

Montag, der 14.12.2020

Heute hieß es für die bei uns lebenden Menschen "wir trainieren uns die Schokolade wieder ab". Und wie macht man das am Besten?

Genau mit ganz viel Spaß.

Mit einem großen Gymnastikball wurden nicht nur die Füße mobilisiert und beansprucht, sondern auch alle anderen Körperteile und vor allem die Lachmuskeln.

 

 

Samstag & Sonntag, der 12. / 13.12.2020

Die bei uns lebenden Menschen freuten sich über heisse Schokolade mit Sahne und Punsch.

Die kleinen Hexenhäuschen wurden mit viel Spaß und viel Puderzucker zusammen geklebt.

Beim Weihnachtslieder singen stellte eine Bewohnerin fest, dass unsere Mitarbeiterin vom Aktivteam keine Langen Töne halten kann.

Prompt bekam unsere liebe C., nach dem Singen, eine “Übungsstunde” von ihr.

 

Das absolute Highlight am Wochenende war jedoch unser Weihnachtsengel, über den sich die bei uns lebenden Menschen riesig freuten.

Weihnachtsengel C. beschenkte die bei uns lebenden Menschen mit Wichtelsteinen.

Hat unser Weihnachtsengel alle selbst bemalt.

 

Das Team vom Seniorenheim Uhlenspeegel wünscht allen Lesern einen guten Start in die neue Woche.

 

 

Freitag, der 11.12.2020

Im Wohnbereich 1 wurden heute Kopf, Arme und Beine bewegt.

Katharina bot eine Kombination aus Bewegungsübungen und Gedächtnistraining an.

 

Im Wohnbereich 2, in Sylvias Bewegungsgruppe hieß es heute, die Arme, mit bunten Tüchern, zu heiterer Musik, recken, strecken und kreisen.

 

Es duftet verführerisch, Maren hat mit den bei uns lebenden Menschen im Wohnbereich 3 Plätzchen gebacken.

 

 

Donnerstag, der 10.12.2020

Auch wenn es heute draussen wieder diesig war, wurden doch einige Spaziergänge unternommen.

 

Das Wetter war heute auch bei einigen, der bei uns lebenden Menschen, das Thema.

Nicht, “wann wird `s mal wieder richtig Sommer”, nein, “wann wird `s mal wieder richtig Winter” war die große Frage.

Wir haben zwar keine Antwort darauf gefunden, aber diese Frage weckte bei einigen Damen und Herren, die bei uns Leben,  Erinnerungen.

 

Wie war der Winter früher?

Viel schöner als Heute, da waren sich Alle einig.

Wann hatte man Zeit für eine Schneeballschlacht, wann für eine Schlittenfahrt?

 

Andere bei uns lebende Menschen schlossen sich der Gruppe für Hauswirtschaft an.

Ein bisschen Wäsche zusammen legen.

Auch hier schwelgte man in Erinnerungen.

Nebenbei konnte schon mal der Plan für `s morgige Backen geschmiedet werden.

 

Und ob Morgen beim Backen alles geklappt hat, das erfahren sie, liebe Angehörige, Morgen.

 

 

Mittwoch, der 09.12.2020

Heute haben wir uns einen gemütlichen Tag in kleinen Gruppen gemacht.

Während in einer Gruppe die Kreativität beim malen gefördert wurde, haben andere sich etwas sportlich betätigt.

Bei Nieselregen und grauem Wetter haben wir unsere Spaziergehgruppe heute ausfallen lassen und dafür gemeinsam die Zeit für eine Gesprächsrunde genutzt.

 

 

Dienstag, der 08.12.2020

Heute war neben spielerrischen Herausforderungen, Knobeln und klassische Gesellschaftsspiele, Wellness für die Haare angesagt.

 

Unsere Friseurin hatte gut zu tun.

Waschen, schneiden, fönen, Wasserwelle.

 

 

Montag, der 07.12.2020

Jeden Tag ein bisschen mehr, lautet unsere Devise, beim weihnachtlichen schmücken.

Und so wurde auch heute wieder ein bisschen dazu geschmückt.

Die bei uns lebenden Damen und Herren haben auch immer noch Lust dazu.

 

Bei Bewegungsspielen, Gesellschaftspielen und Spaziergängen, wurde viel erzählt und noch mehr gelacht.

 

Eine ruhige Stunde lud zum Lesen und Stricken ein.

 

 

Sonntag, der 06.12.2020

Das Wochenende verlief sehr ruhig.

Es wurde viel gesungen und gespielt.

Der Höhepunkt war natürlich der 2te Advent oder doch besser gesagt “Nikolaus”.

Die Nikolaussäckchen und Adventskarten wurden rechtzeitig vor dem Frühstück, auf jeden Platz verteilt.

 

Dann war es soweit, die bei uns lebenden Menschen kamen zum Frühstück.

Mit Freude wurden die Karten gelesen/ vorgelesen und die Säcklein geöffnet.

Es war ein voller Erfolg.

 

Auch das Pätzchen backen wurde ein voller Erfolg.

Mit viel Spaß und Energie hat man sich fleißig ans Werk gemacht.

Das Plätzchen essen am Nachmittag war dann noch mal so schön.

 

Wir haben schon Anmeldungen von Bewohnern und Bewohnerinnen für das nächste backen.

 

 

Samstag, der 05.12.2020

Heute wurde die Motorik bei den bei uns lebenden Menschen gefördert.

Es durfte jeder einen Wunschzettel für Weihnachten anfertigen.

 

 

Freitag, der 04.12.2020

Liebe Angehörige,

diesen Adventsgruß (Foto Plakat) haben verschiedene Bewohner und Bewohnerinnen für Sie geschrieben!

 

Auch wir, das Team vom Seniorenheim Uhlenspeegel, wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit.

 

Die Tannenbäume wurden fertig geschückt.

Bereits gestern Abend konnten wir unsere Bäume im Lichterglanz betrachten.

 

Zusätzlich möchten wir Ihnen gerne zeigen, was für die bei uns lebenden Menschen an den Adventswochenende geplant wurde. Die Angebote sind nach Häusern getrennt.

 

 

Donnerstag, den 03.12.2020

Heute möchten wir uns schon einmal im Namen aller bei uns lebenden Menschen rechtherzliche bei Frau Hillmann und Herrn Woßlick bedanken!

 

Durch Frau Hillmann und Herrn Woßlick wurden uns heute Vormittag die Nikolauspräsente überreicht. Als Spende für die bei uns lebenden Menschen haben Sie für jeden einzelnen ein kleines Nikolaussäckchen vorbereitet.

Unter Wahrung des Abstands wurden diese an Herrn Felsmann (PDL) und Frau M. (Bewohnerbeirat) übergeben.

 

Wir freuen uns schon sehr auf die Gesichter der bei uns lebenden Menschen, wenn Sie diese am Nikolausmorgen durch die bei uns arbeitenden Menschen erhalten.

 

 

Mittwoch, der 02.12.2020

Auch heute läßt uns Weihnachten nicht los.

Mit freude wurden die beiden Weihnachtsbäume draußen im Garten geschmückt.

Es war wahre Teamarbeit.

 

Da es heute aber doch bereits sehr kühl war, wurden die Bäume nicht fertig geschmückt. Mit kalten Fingern ging es zurück ins Haus, wo wir uns wieder aufwärmen konnten.

Die restlichen Kugeln werden morgen aufgehängt.

 

 

Dienstag, der 01.12.2020

Nachdem beim basteln und schmücken die Hände stark beansprucht  wurden, müssen nun auch die Beine in Schwung gebracht werden.

Auf und nieder, beugen und strecken ist die Devise.

Dabei steht der Spaß natürlich im Vordergrund.

 

Die Antigen-Schnelltest gehen weiter und weiterhin ist jeder Test "Negativ".

Herrlich, wie man sich über ein Negativergebnis freuen kann.

 

 

Montag, 30.11.2020

Advent. Advent ....

Alles ist geschmückt. Die Bewohner/innen erinnern sich mit leuchtenden Augen an früher. Jeder weiß etwas zu erzählen und alle freuen sich über eine vorweihnachtliche Geschichte.

 

 

Donnerstag, 26.11.2020

Voller freude haben die bei uns lebenden Menschen in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern aus dem AktivTeam angefangen das Haus adventlich zu schmücken. Nicht nur die Flure, sondern auch die einzelnen Zimmer erstrahlen nach und nach im Weihnachtsglanz. Jeden Tag kommt etwas dazu, sodass es täglich ein klein wenig gemütlicher und weihnachtlicher wird.

 

 

Mittwoch, 25.11.2020

Die Pflegefachkräfte unseres Hauses wurden in der Anwendung der Schnelltests geschult und sogleich machten sie sich daran, eine große Anzahl ihrer Kolleg*innen zu testen. Zu unserer Freude waren alle Tests negativ.

 

Ziel ist es nun, wöchentlich alle Mitarbeiter*innen zu testen und dazu 12 Bewohner*innen. Später soll dann auch den Besucher*innen die Möglichkeit gegeben werden, sich testen zu lassen. Wie das dann ablaufen kann, dafür bereiten wir derzeit ein Faltblatt vor.

 

 

Dienstag, 24.11.2020

Gestern wurde an alle An- und Zugehörigen der bei uns wohnenden Menschen ein Brief verschickt - in dem wir mitteilen, dass wir auch in der kommenden Advents- und Weihnachtszeit wöchentlich ca. 90 Menschen die Möglichkeit geben wollen, hier im Uhlenspeegel zu Besuch zu kommen.
Wie es uns vorgeschrieben ist, werden wir die Besucher - stichprobenartig - einem Schnelltest unterziehen.

Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bildet in den nächsten Wochen die emotionale Begleitung der bei uns wohnenden Menschen. Dazu haben wir
einige Überraschungen vorbereitet - von denen Sie hier im Corona-Tagebuch - lesen werden.

Außerdem haben An- und Zugehörige ab der kommenden Woche die Möglichkeit, täglich - zwischen 08.00 und 12.00 Uhr - am Haupteingang Geschenke für hier lebende Menschen abzugeben.

Ihnen allen wünscht das Team vom Uhlenspeegel eine schöne Adventszeit und vor allem, dass Sie von Corona verschont bleiben!

 

 

Montag, 23.11.2020

Heute ging es bei uns bunt zu. Einige der bei uns wohnenden Menschen haben den Herbst in unser Haus gebracht.

 

Unter Anleitung von den bei uns arbeitenden Menschen aus dem Aktivteam wurden Laubbilder angefertigt, welche jetzt die Flure unserer Wohnbereiche schmücken.

 

Und während die bei uns lebenden Menschen kreativ beschäftigt waren, haben die bei uns arbeitenden Menschen die Zeit genutzt und noch einige Eulen und Igel gebastelt.